-->

Dienstag, 15. Januar 2019

Rückkehr der Romantik? Fischersweiber + Konzert im Kölner Dom am 17. Januar

Musik der großartigen Sebastian Müller Band hatte ich im Texter-Blog bereits gepostet. Jetzt gibt's einen Nachschlag. Dieser Song ist wohl inspiriert vom bekanntesten aller romantischen Brüderpaare, den Gebrüdern Grimm:




Bei meiner Kurz-Recherche stolperte ich über diesen Film-Trailer zu "Der Fischer und seine Frau" von Doris Dörrie. Schöne Bilder und eine interessante Geschichte. Den Film gibt es als DVD in der Stadtbibliothek Köln ...




Dann ein brandaktueller Konzert-Tipp: diesen Donnerstag, 17. Januar 2019 im Kölner Dom, Beginn 20 Uhr, Chormusik der Romantik, vorgetragen vom Kammerchor der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Das Konzert ist kostenlos. Die Eingänge werden zu Konzertbeginn von den strengen Kirchen- bzw. Domschweizern geschlossen. Mehr Infos zum Konzert auf der Seite mit den Domkonzerten.

eingebettete YouTube-Videos, für mehr Informationen beim Abspielen zu YouTube wechseln; über die Romantik habe ich Pirat Francis Drake bereits eine steile These formulieren lassen, in meinem Comic auf www.skurrilen.de (mit Links!)

Dienstag, 8. Januar 2019

Propaganda für das Imperium? Kriegs-Kinderfilm Star Wars

Star Wars, Militär, Gewalt, Propaganda, Luftkrieg, Drohnen, USA, Krieg der Sterne, Imperium, Film, Kino, DVD


Ja, ich selbst war fasziniert, mindestens zwei Jahrzehnte lang: Star Wars war für mich Science-Fiction und Fantasie pur. Den ersten Teil (heutzutage Teil IV) sah ich im mittlerweile abgerissenen Kölner Kinopalast „Theater am Rudolfplatz“. Wie gern flüchtete ich mich in die scheinbar fernen Welten der gewagt frisierten Prinzessin und des Lords Finster-Helmchen.

Doch was ist Star Wars? Die Reihe trägt den Krieg im Zweiwort-Titel. Die Filme haben FSK-Freigabe ab 12 Jahren. Das heißt Kinder ab 12 dürfen die Filme im Kino alleine sehen. Kinder ab 6 in Begleitung eines Elternteils.

Wie von Lieutenant General und Major General gemeinsam ausgeheckt


Ist Star Wars - mittlerweile Disneyprodukt wie Marvel - dessen Helden gerne Piloten sind und offiziell gegen das Imperium kämpfen, in Wirklichkeit pro-imperiale Hetze? Die beste Lösung in Star Wars heißt Gewalt. Und bombig beeindruckend und spaßig ist die Gewalt, wenn sie von weit oben alles und jeden hinwegfegt. Wem nutzt diese Darstellung? Was wird versucht, in unsere Kinds-Köpfe zu implantieren?

Der ein oder andere englisch-sprachige Feuilletonist versucht Star Wars, als Anti-Vietnamkriegs-Protest darzustellen. War es das je? Oder ist es das exakte Gegenteil? Was bewirkt dieses Kriegs-Kinderfilm-Spektakel? Dient Star Wars zur Anwerbung der Kampf- und Drohnenpiloten oder ehrt es sie nur?

Könnte das US-Militär glücklicher sein über ein Medienprodukt?

Foto von Greg Rakozy, entdeckt auf unsplash.com, beschnitten und mit eigener Schrift versehen; Text: rw

Donnerstag, 3. Januar 2019

Der gewinnende Ton: Audios für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte + Services

Ton und Sprache faszinierten mich schon als Jugendlicher. Das konnte ich später auch beruflich einsetzen. Ich textete Funkspots zum Beispiel für Sinziger, Spreequell und die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft. Später schrieb ich Dialoge und Drehbücher fürs TV, zum Beispiel für Comedy-Formate, und außerdem Sprechertexte für Corporatefilme.

Doch da lieferte ich "nur" die Texte mit Regieanweisungen, die Dialoge und öfters auch Konzepte. - Wie gut, dass es seit etlichen Jahren möglich ist, für erschwingliche Beträge taugliches Audio-Equipment zu erwerben. Ein Schulfreund, der Illustrator Robert Stern, hatte sich bereits tiefgehender auch mit den technischen Aspekten der Vertonung befasst und sich sogar eine eigene Sprecherkabine gebaut. Und drinnen lockte ein Profi-Mikrofon von Sennheiser.

Das mussten wir ausprobieren! Bereits 2013 entstanden zwei kurze Audios mit dem Helden zahlloser Kindheiten: mit Robin Hood. Besonders geglückt ist die Abmischung, wie ich finde. Das darf ich sagen, denn das Technische übernahm bei diesem Lern- und Spaßprojekt Robert Stern. Aber lauschen Sie selbst! Es funkt Radio Löwenherz, natürlich live aus dem Sherwood Forest:



Ton, Audio, Logo, Sprache, Illustrator, Grafik-Designer, Robert Stern, Drehbuch-Autor, Robert Welz, Sprechertexte, Dialoge, Funk, Spot

Eine Produktionsfirma sind wir nicht, auch kein Tonstudio. Aber wenn Sie mögen, beraten wir Sie kreativ, wie Sie Ton und Sprache zu bezahlbaren Preisen für Ihr Unternehmen, Ihre Werbung, für Ihr Marketing und Ihre Internetauftritte einsetzen können.

Zur Homepage von Robert Stern | zur Homepage von Robert Welz

Zu unserem gemeinsamen Projekt Radio Löwenherz

Zu meinem Audio-Podcast Die Skurrilen


Logo Radio Löwenherz von Robert Stern; Text: rw 

Freitag, 28. Dezember 2018

Neue Blogadresse zum Jahreswechsel, Merz und was Schönes

Texter, Köln wird ab dem Jahreswechsel unter dieser Adresse - https://texter-koeln.blogspot.com - fortgesetzt. Die älteren Beiträge, also alles vor 2019, bleiben unter der vorherigen Blog-Adresse erreichbar.

Meine eigentliche Homepage bleibt auf www.robertwelz.de. Hier gibt es natürlich weiterhin Links zu meinen Arbeitsproben. Dort finden Sie Imagebroschüren, kurze Videos, Drehbuch-Auszüge, Tonbeispiele und einiges mehr. Lesen und schauen Sie sehr gerne vorbei!

Amüsiert hat mich, dass ich in meinem Texter Köln-Blog sowie im satirischen Magazin auf www.skurrilen.de in den Jahren 2017, 2018 vorausschauend insgesamt dreimal über Friedrich Merz berichtet habe. Und zwar bevor der BlackRocker und Atlantik-Brückenbauer als Kandidat für den Parteivorsitz der CDU antrat. Vermutlich lag Merz in der Luft und war bereits ruchbar.

Die nicht zwingend segensreichen Wirkungen, die Friedrich Merz und seine Zahlmeister für Köln, Leverkusen, Dormagen, Wuppertal und Umgebung bereits angerichtet haben oder in dubiosen Hinterzimmern gerade vor sich hin tüfteln, ermunterten wohl etliche CDU-Mitglieder, ihn fast zu ihrem Vorsitzenden zu küren.


Friedrich Merz, CDU, BlackRock, neoliberal, Macht, Ohnmacht, Lobbyist, Demokratie, Geld, Politik,


Symptomatisch für den schattig-sumpfigen Pfad, den Deutschland wohl auch 2019 entlangstapft, ist die Kennzeichnung von Friedrich Merz durch SPD-Köln-Mann Martin Börschel als "Top-Heuschrecken-Lobbyist". Das prägnante Zitat aus dem Kölner Stadt-Anzeiger gefiel mir. Nur - Herr Börschel erscheint bereits kurz danach als Klüngelpüppchen. Ihm sollte (wird noch?) ein Posten zugeschanzt werden, der besser dotiert ist als das Bundeskanzlerinnenamt. Nur weiß man, Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker ebenso nicht, ob diese neu erschaffene Position überhaupt notwendig ist? Ob das klebrige, parteiübergreifende Klüngel-Geschacher nur publik wurde, weil Börschel sich gegen Merz positionierte? Oh, Kölle! Du Tümpel-, Glocken- und Grottenreiche!

Zum Beitrag über Friedrich Merz und den Flughafen Köln/Bonn (November 2017); zum Blog-Beitrag über den Bayer-Mosanto-Deal (August 2018). Ein Fiasko für das halbe Rheinland bis hin ins Bergische, das laut Süddeutscher Zeitung möglicherweise von Friedrich Merzens Stullengeber BlackRock mit eingefädelt wurde.

Ein neues Jahr bricht an, höchste Zeit für was Positives: Zeit für Ella, ihre zauberhafte Stimme und ihren Song "What Are You Doing New Years Eve?"



eingebettetes YouTube-Video; Foto oben (Ballons) von Yaoqi LAI, entdeckt auf unsplash.com

Text: rw